Schröpfen - Naturheilpraxis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schröpfen



Diese Therapieform ist mindestens 5000 Jahre alt. Im klassischen Griechenland gab es sogar einen Gott des Schröpfens und die Schröpfglocke wurde zum Symbol des Arztes.
Unterschieden wird zwischen blutigem und unblutigem -oder "trockenem"- Schröpfen, sowie der Schröpfmassage.

Durchführung

Es werden spezielle kugelförmige Gläser, in denen ein Vacuum erzeugt wird, auf die Haut gesetzt. Das darunterliegende Gewebe wird dadurch „angesaugt“. Diese Saugwirkung führt zu kleinen Blutaustritten ins Gewebe (vergleichbar „Knutschfleck“). Das Vacuum wird heute häufig mechanisch über einen Gummiball erzeugt. Ich bevorzuge die ursprüngliche Methode. Hier wird das Glas kurz vor dem Aufsetzen über eine Flamme gestülpt, wodurch sich auf Wunsch ein besonders starkes Vacuum erzeugen läßt. Die Schröpfgläser verbleiben 10-20 Min. auf der Haut. Überwiegend werden bestimmte Bereiche des Rückens geschröpft.
Als Besonderheit des blutigen Schröpfens setzt man zuvor kleine Einstiche mittels steriler Lanzette oder Schröpfschnepper an der entsprechenden Hautpartie. Das anschließend erzeugte Vacuum bewirkt dann die Füllung (bis1/3) des Glases mit Blut.
Bei der Schröpfmassage zieht man ein spezielles Glas mit breiterem Rand vorsichtig über die vorher eingeölte Haut des Patienten.

Wirkungen

- Anregung von Durchblutung und Stoffwechsel
- Beseitigung von Muskelverspannungen und Gelosen
- Schmerzlinderung durch die Freisetzung von Endorphinen und den Abbau von
Prostaglandinen - Segmental-reflektorische Wirkung auch auf innere Organe

Blutiges Schröpfen: - Ausleitend (sanfter Aderlaß)
- Entlastend bei Zuständen der Fülle
Trockenes Schröpfen: - Ableitend
- Aktivierend und allgemein kräftigend

Indikationen

Entsprechend dem Wirkspektrum vielfältig.

Kontraindikationen

Bei akuten Entzündungen der entsprechenden Hautareale, allergischen Hautveränderungen und bei Gerinnungsstörungen sollte nicht geschröpft werden.


Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten.   
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü